Aussenansicht Römisch-Germanisches Museum der Stadt Köln

Das Römisch-Germanische Museum der Stadt Köln zeigt das archäologische Erbe der Stadt und ihres Umlandes von der Altsteinzeit bis ins frühe Mittelalter.
Zu den einzigartigen Sammlungsbeständen des Museums zählen reiche Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit, hochkarätige Goldschmiedearbeiten aus der Zeit der Völkerwanderung, Kunst und Kultur der römischen und frühmittelalterlichen Stadt und Region.

Das Römisch-Germanische Museum besitzt weltweit die größte Sammlung römischer Glasgefäße. Es sind Gläser unterschiedlicher Herstellungstechnik und Verzierungsart: Sandkern- und Goldbandgläser, in Formen geblasene Figurengefäße, Gläser mit kunstvoll aufgelegten Glasfäden oder eingeschliffenen Bildszenen.

Den Höhepunkt der einzigartigen Sammlung bildet das spätrömische Diatretglas mit seinem filigranen farbigen Netzwerk, in virtuoser Technik aus der Glasmasse geschliffen.

 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag  10:00 bis 17:00 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 10:00 bis 22:00 Uhr
Geschlossen: montags
 
Römisch-Germanisches Museum
Roncalliplatz 4, 50667 Köln

 


 

 

Besucher:

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online